Kai Klose gestisce un ostello gay in Italia

[–>

Der frühere hessische Sozialminister Kai Klose (Die Grünen) erfüllt sich einen Traum. Zusammen mit seinem Ehemann hat er gerade in der italienischen Region Umbrien ein Gästehaus übernommen. Über viele Jahre hinweg verbrachte das Paar seinen Urlaub immer wieder in demselben Domizil im Nordosten von Perugia. Und wie bei zahllosen anderen Touristen kam auch bei ihnen der Wunsch auf, dort zu leben, wo sie nur Urlaub machen. „Das grüne Herz Italiens“ liegt zwar nicht an der Küste, ist aber reich an Wäldern. „Das hat uns immer fasziniert“, erzählt Klose im Gespräch mit der F.A.Z. „Wir wandern beide gern.“

[–>

Die Gegend sei noch nicht so vollständig durch den Tourismus erschlossen wie beispielsweise die Toskana. Man spüre noch viel von dem ursprünglichen Italien. Das habe einen großen Reiz. „Und darin liegt ja auch eine Chance.“ Der Fünfzigjährige war von 2013 bis 2019 Ko-Vorsitzender der hessischen Grünen. Danach trat er als Minister für Soziales und Integration in das schwarz-grüne Kabinett des damaligen Ministerpräsidenten Volker Bouffier (CDU) ein. Weil er auch für Gesundheit zuständig war, fiel die Pandemie in sein Ressort – und machte ihm zu schaffen.

[–>

Ausstieg aus der Politik

[–>

Im Dezember 2022 kündigte Klose an, sich zum Ende der Legislaturperiode aus der Politik zu verabschieden. Mit seinem Mann, einem leitenden Mitarbeiter der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PricewaterhouseCoopers, entwickelte der Lehrer aus Idstein verschiedene Ideen. Vor einem knappen halben Jahr entschieden die beiden sich, an ihrem geliebten Urlaubsort noch einmal neu anzufangen. Weil der Besitzer des Anwesens sich zur Ruhe setzten wollte, kauften sie ihm die Immobilie ab.

READ  Le 30 migliori recensioni di Shampoo Solido Naturale

[–>[–>

In dem alten, mitten in den Bergen gelegenen Steinhaus, das in erster Linie schwule Paare zu seinen Stammgästen zählt, befinden sich fünf Suiten. Das internationale Publikum komme vor allem aus Europa, aber auch aus Amerika, berichtet Klose. „Die Buchungslage ist ordentlich.“ Allerdings beginne die Saison in diesem Jahr wegen des Neustarts etwas später als gewöhnlich.

[–>[–>

„Nach mehr als 20 Jahren Arbeit in verschiedenen Bereichen haben wir entschieden, unsere Körper dorthin zu verlegen, wo Teile unserer Seele seit einigen Jahren geblieben sind“, heißt es auf der Homepage des „Bellaugello Gay Country House“. Diesem magischen Ort habe man sich vom ersten Moment an tief verbunden gefühlt.

[–>

Schwimmbecken und Olivenbäume

[–>

Jedenfalls in den nächsten Jahren wollen die beiden ihr Leben dort verbringen. Auf dem „gehobeneren Niveau“ verortet Klose das Haus nicht nur wegen der Ausstattung der Räume, sondern auch wegen des Swimmingpools im Garten und der Größe des Grundstücks. Darauf stehen 15 Olivenbäume, die die neuen Eigentümer im Herbst selbst abernten wollen. Gegenwärtig sind sie noch damit beschäftigt, sie zu beschneiden – nachdem die Bäume in den vergangenen Jahren unter einer Plage zu leiden hatten. Klose zeigt sich „sehr zufrieden“, erwähnt aber auch, dass die körperliche Arbeit an der frischen Luft nach der jahrzehntelangen Büroarbeit eine echte Umstellung sei.

[–>[–>

Diese scheint inzwischen ein fortgeschrittenes Stadium erreicht zu haben. Die Kommentierung der neuen politischen Lage in Hessen will Klose seinen alten Parteifreunden überlassen. Während sie sich in Wiesbaden an die Oppositionsrolle gewöhnen, bereitet Klose sich 1200 Kilometer weiter südlich auf die Olivenernte vor.

READ  La Palma - Oetker Collection apre il primo grande albergo d'Italia: un biglietto giornaliero

Lascia un commento

Il tuo indirizzo email non sarà pubblicato. I campi obbligatori sono contrassegnati *

Torna in alto